Sloughi   NURI AL BAIDA   Sloughi 

Liz Gross von Hübbenet  /  Bahnhofstr. 8  /   D-51674 Wiehl
Tel +49 (0) 2262-7291671 / Sloughinab@web.de

seit 1987
 
Welpenaufzucht am Beispiel des A-Wurfes
Wir freuen uns über zwei kleine Mädchen von 
Kahla und V'Sahib Nuri al Baida
(da wir 1987 mit dem S-Wurf begonnen haben, ist das nun der A-Wurf ).

Die beiden sind sandfarben mit Maske und kamen am 12.02.2009 zur Welt.





Fotos vom 14.02.2009

Kahla ist eine sehr liebevolle Mutter

01.03.2009
                
Am 10. Lebenstag haben beide Hündinnen die Augen geöffnet. Inzwischen sind auch die Ohrkanäle offen. Bis die Kleinen visuelle und auditative Reize gut verarbeiten können und sie auch eine Bedeutung bekommen dauert es allerdings noch ein paar Tage. Die motorischen Fähigkeiten entwickeln sich stetig und so sind schon kontrollierte Vorwärtsbewegungen zu beobachten. Gar nicht so einfach wenn man bedenkt, dass für zwei Welpen reichlich Milch zur Verfügung steht und sie "kugelrund" geworden sind.

Kahla ist den beiden Mädchen eine wunderbare Mutter. Sie werden außerordentlich sorgfältig gepflegt.


Bilder vom 07.03.09 und 12.03.09
Die Welpen werden bei uns im Haus geboren. Das bedeutet dass sie von Anfang an mit realen Alltagsgeräuschen vertraut werden. Der Geruchsinn wird z. B. gefördert durch den Aufenthalt in verschiedenen Räumen und dem vorsichtigen Besuch unserer anderen im Haus lebenden Sloughis. In dieser Zeit lernen unsere Welpen mit ganz unterschiedlichen Eindrücken umzugehen, das sind zwei- und vierbeinige Sozialpartner und immer wieder neue optische Eindrücke und Geräusche.
 
 
 

Inzwischen sind die beiden 5 Wochen alt. Die eigene Beweglichkeit ist schon erstaunlich schnell und sicher. Die Schlafperioden werden mit dem steigenden Bewegungsbedürfnis kürzer. Wir nutzen die Schönwetterphasen für länger werdende, anfänglich super spannende Aufenthalte draußen. Und nach einem Erkundungsgang durch den Welpengarten wird genüsslich unter den wohltuenden Sonnenstrahlen die private Milchbar leer getrunken.
 

Bilder vom 22. und 23.03.2009

               
Da milder Stress wichtig ist für die Entwicklung werden die kleinen Hündinnen nicht in Watte gepackt. Die erste Autofahrt haben sie in Begleitung ihrer Mutter absolviert. In gelegentliche Zweikämpfe ist inzwischen auch Kahla eingebunden. Sie lässt sich nicht alles gefallen und so lernen die Welpen dass ihr Verhalten unangenehme Folgen haben kann. Die Mutter entzieht sich und somit verschwindet auch die Nahrungsquelle.

Im Garten sind die ersten Spielgeräte aufgebaut und werden auch gleich neugierig untersucht.
                           
Sobald Besuch ins Haus kommt, gibt es extra viele Streicheleinheiten, die sie sich gerne gefallen lassen.

         
Durch neue Eindrücke doch sehr müde geworden, lässt es sich warm zugedeckt zwischen Mama und liebem Besuch gut schlafen.

         

Zu den verschiedenen Bodenbelägen die unsere Welpen üblicherweise unter den Pfoten fühlen gehören im Laufe der Wochen Kunststoff, Holz, Gras, Erde und Stein.
Da sie im späteren Leben mit Vielerlei mehr unter den Pfoten klar kommen müssen, ist der Pfotenfühlparcours eine gute Möglichkeit sie mit weiterem vertraut zu machen. 

      
Und Kahla fand, wie die Bilder zeigen, noch ihre ganz persönliche Verwendungsmöglichkeit.


                 

über mehrere Wochen hinweg das absolute Lieblingsvergnügen für Ambarin Savannah und Amal Hayati  -  das Bällchenbad !

               
Erziehung muss sein !!!

                    

    
"das ungezogene Kind" wird von Kahla in den Schwitzkasten genommen. So kann sich die kleine Amal der mütterlichen Strenge nicht entziehen

   

die Kleinfamilie      



Welch ein Glück für unsere kleine Sloughi Familie dass in diesem Frühjahr so wunderbares Wetter ist. Schon früh morgens liegen sie bei 8° draußen in den wärmenden Sonnenstrahlen. Abends ist es noch so mild, dass sie sich erst bei Dunkelheit ins Welpenhaus zurückziehen.

                                  
Inzwischen hat Kahla die Milchproduktion eingestellt. Trotzdem ist sie für die Welpen immer noch die liebste Bezugsperson

Nach wie vor ist die knapp 12jährige V'Fannanya eine liebevolle Tante für unsere Welpen.


        
Inzwischen ist die 4jährige Y'Jala'Jala in ihre Fußstapfen getreten.
Mit Ausdauer und sichtbar großem Vergnügen tollt sie mit den Welpen im Garten herum und mimt zwischendurch die gestrenge Erzieherin.


                    
Mit Brustgeschirr ausgestattet marschieren die Kleinen täglich in die Nachbarschaft und machen neue Erfahrungen.



                
Da Ambarin gerade einen Spaziergang macht, hat sich Y'Jala  Amal vorgeknüpft um ihr zu zeigen, dass sie sich nicht nur ihrer Mutter sondern auch der Tante fügen muß.
                      
Gleiches widerfährt der kleinen Ambarin nachdem sie mit Klaus zurückgekommen ist.
Dafür durfte Amal nun auch mit Brustgeschirr und leichter 5m Leine Klaus bei einem kleinen Ausgang begleiten.



tschüs  und  bis bald !!


Ambarin Savannah  und  Zahara NaB

   
Wir geniessen die letzten Tage mit Amal Hayati und Ambarin Savannah.  Bei einem letzten gemeinsamen Ausflug bei dem uns Familie Razbin mit Zahara NaB,
der zukünftigen Gefährtin von Ambarin Savannah, begleitet, sehen wir wie gerne sich die neugierigen kleinen Schwestern die weite Welt anschauen.

Ja, es ist soweit, sie dürfen gehen.  Und damit endet auch unser kleiner Bericht über den A-Wurf. 



back
© 2009 Webmaster Liz Gross von Hübbenet                                windhund.de                                       sloughi-world.de